Unternehmensberatungs-, Buchhaltungs- und Informationstechnologiebetriebe konnten ihre Umsätze im vergangenen Jahr auf 31,23 Mrd. Euro in die Höhe schrauben. Das stärkste Wachstum verzeichnet die IT – Digitalisierung als Pusher. Gleichzeitig ist die Zufriedenheit mit den BeraterInnen gestiegen, weshalb die Kundenbindung steigt.

 

Wien, 21.06.2018 – Das UBIT Radar des WKO Fachverbands Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT), das jährlich von der KMU Forschung Austria erhoben wird, veranschaulicht das beeindruckende Wachstum der Branche. „Die Mitgliedsbetriebe der UBIT boomen, weil Kunden österreichische Beratung stark nachfragen, vor allem die IT-Berufe explodieren. Seit 2008 verzeichnet unsere Branche steigende Umsatzzahlen, diese haben sich mehr als verdoppelt. 8.223 Arbeitgeberbetriebe und 81.922 Beschäftigte, was einen erneuten Anstieg bedeutet, machen deutlich, dass wissensbasierte Dienstleistung eine der Wachstumsbranchen der Zukunft ist. Der Fachverband UBIT ist die dynamischste Branche in der Wirtschaft und hat einen wesentlichen Anteil am österreichischen Konjunkturmotor“, erklärt Fachverbandsobmann Alfred Harl. Dass die Beratungsbranche eine der Konjunktur-Lokomotiven in Österreich ist beweisen die Zahlen aus dem UBIT Radar: Dem nominellen österreichischen Wirtschaftswachstum von 4,6 Prozent für das Jahr 2017 steht ein Umsatzwachstum von 13 Prozent beim Fachverband UBIT gegenüber.

 

Rekordumsatz – Erfolgsgeschichte seit Jahren ungebrochen

Schon 2014 nahm der Branchengesamtumsatz im Vergleich zu 2013 um 7,2 Prozent auf 23,6 Mrd. Euro zu, 2015 stieg er um weitere 6,9 Prozent auf 25,24 Mrd. Euro. 2016 zeigte sich ein noch größerer Wachstumssprung von 9,5 Prozent auf 27,64 Mrd. Euro. Doch 2017 übertrifft die Jahre zuvor bei weitem, zeigt das aktuelle UBIT Radar: der Branchenumsatz stieg um 13 Prozent auf 31,23 Mrd. Euro an – das ist Rekord. Das stärkste Wachstum verzeichnen die Informationstechnologiebetriebe (IT) mit einem Umsatzanstieg von 13,4 Prozent auf 23,98 Mrd. Euro, gefolgt von den UnternehmensberaterInnen (UB) mit einem Plus von 12,3 Prozent auf 5,03 Mrd. Euro und den Buchhaltungsberufen (BH) mit einem Wachstum von 9,9 Prozent auf 2,22 Mrd. Euro. Damit wurden die Erwartungen des letzten Jahres laut UBIT Radar in allen drei Berufsgruppen deutlich übertroffen (IT: 8,1% / UB 6,3% / BH 3,3%).

Weiterlesen

Zum YouTube-Video

Leave a comment